Essensive neue Coaching Formate

„Coaching als Führungskraft“ –
Online Intensivausbildung mit individuellem Einzelcoaching

Sicherer Rahmen für beide Seiten

Gelungene Anwendungsbeispiele

Abstimmung auf Person und Firmenkultur

Arbeit an konkreten Fragestellungen

Basierend auf 20+ Jahren Erfahrung

Sicherer Rahmen für beide Seiten

Gelungene Anwendungsbeispiele

Abstimmung auf Person und Firmenkultur

Arbeit an konkreten Fragestellungen

Basierend auf 20+ Jahren Erfahrung

Wie kann ich Coaching als Führungskraft anwenden?

 

 

Coaching ist eine wertvolle Ergänzung deiner Führungsskills. Nur sind die Rollen im Coaching und in der Führung unterschiedlich und zum Teil sogar konträr. Damit gilt es umzugehen. Wie lernst du in diesem Workshop.

Dabei gehen wir von konkreten Fragestellungen aus, die in Coachingsituationen als Führungskraft entstanden sind. Wir möchten nicht nur allgemeine Prinzipien aufzeigen, sondern Lösungen für alle eure konkreten Fallbeispiele und Fragen finden.

Nächste Termine

13.04.2023

 

Kompaktes Online-Seminar zum Thema
„Coaching als Führungskraft“.
Teilnahme nach Anmeldung per Videokonferenz-Portal Zoom.
10:00 – 14:00 Uhr

01.06.2023

 

Kompaktes Online-Seminar zum Thema
„Coaching als Führungskraft“.
Teilnahme nach Anmeldung per Videokonferenz-Portal Zoom.
10:00 – 14:00 Uhr

Was du von unserem Online-Format erwarten kannst:

Der Workshop richtet sich an Führungskräfte die schon eine Coachingausbildung gemacht haben und nun wissen möchten, wie sie das Erlernte als Führungskraft anwenden können. Bei der Anwendung von Coaching als Führungskraft gibt es einige wichtige Grundregeln. Um das Optimale zu erreichen, müssen wir uns aber die individuelle Situation anschauen. Viele Fragen ergeben sich erst, wenn ihr nach der Ausbildung anfangt das Wissen in eurem Unternehmen anzuwenden. Deswegen gehen wir in diesem Workshop vorzugsweise von Fragestellungen aus, die sich euch in konkreten Coachingsituationen gestellt haben.

Natürlich gibt es wie gewohnt auch Antworten auf alle anderen Fragestellungen und wir wünschen uns einen Workshop in dem wir voneinander und miteinander lernen. Dieser Workshop ist vorwiegend als Ergänzung und Follow Up zu unserer Coachingausbildung gedacht. Du kannst aber auch gerne teilnehmen, wenn du deine Coachingausbildung bei einem anderen Institut gemacht hast.

Am ehesten profitieren folgende Personengruppen von unserem Kompakttraining:

G

Zugangsvoraussetzung ist, dass du aktuell als Führungskraft tätig bist und eine abgeschlossene Coachingausbildung hast.

Was genau lernst du in dieser Ausbildung?

Einen klaren und sicheren Rahmen schaffen

Vertrauen durch Transparenz erzeugen

Umgang mit persönlichen Informationen

Berücksichtigung der Unternehmenskultur

Interessenskonflikte integrieren

Umgang mit eigenen Grenzen

Coaching in konkreten Situationen

Coaching als fortfolgender Entwicklungsprozess

Fallbehandlungen

Wir legen großen Wert darauf, dass alle deine konkreten Fragen beantwortet werden.
Für alle Coachingsituationen, die du in den Workshop mitbringst finden wir eine Lösung. Garantiert.

Einzelcoaching

Manche Fragen tauchen erst bei der Umsetzung auf.

Daher hat sich das persönliche 1:1-Coaching im Nachgang besonders bewährt.

Du kannst deine Erfahrungen reflektieren, vertiefende Fragen stellen und bekommst so zusätzliches Wissen, das exakt auf deine Bedürfnisse, deine Mitarbeitenden und deine Rahmenbedingungen angepasst ist.

Du hast noch Fragen zu den Inhalten?

Zum Kontaktformular

Dein Ausbildungsleiter

Nick Martin Willer

Nick Martin Willer

Gründer und Inhaber der Essensive GmbH

Nick coacht seit 2004 Menschen zu beruflichen und privaten Zielsetzungen. Er hat insgesamt 6 Jahre verschiedene Coaching Ausbildungen absolviert. Auf Basis dieser Erfahrungen hat er diese Ausbildung entwickelt, mit der du schneller, besser und sicherer coachen lernen kannst.

Was kostet dich die Online-Ausbildung?

Wir freuen uns von dir zu hören oder zu lesen.

Online Intensivausbildung – Mitarbeitergespräche Kompakt

Einwilligungserklärung

2 + 11 =

So sicherst du dir deinen Platz:

Sobald du unser Kontaktformular ausgefüllt und abgesendet hast, vereinbaren wir mit dir einen persönlichen Telefontermin. Gleichzeitig reservieren wir dir schon mal einen Platz zu deinem Wunschtermin.
In dem Telefonat klären wir ganz genau mit dir, ob die Ausbildung das Richtige für deine Ziele ist und beantworten alle deine Fragen.

Wenn alles passt, freuen wir uns, wenn du dabei bist. Bis dahin bleibt natürlich alles kostenfrei und unverbindlich.

Wir halten dir einen Platz frei!

So sicherst du dir deinen Platz:

Fülle gleich unser Kontaktformular aus und wir vereinbaren mit dir einen persönlichen Telefontermin. Im Telefonat stufen wir deine Kenntnisse und Erwartungen ein und gewährleisten dir damit ein optimales Ausbildungsergebnis.

Dieses Gespräch ist für dich natürlich unverbindlich und kostenfrei.

Wir freuen uns von dir zu hören!

Online Intensivausbildung – Mitarbeitergespräche Kompakt

Einwilligungserklärung

5 + 3 =

Typische Fragestellungen in diesem Workshop

Vertraulichkeit und Neutralität

Coach:innen sind an absolute Vertraulichkeit gebunden und sich frei von eigenen Interessen und Vorannahmen zu machen, ist die Grundlage eines jeden guten Coachings. Wie kann unter diesen Voraussetzungen Coaching als Führungskraft angewendet werden? Dies ist eine der zentralen Fragestellungen, die wir in diesem Workshop beantworten.

Unternehmensinteresse vs. Interesse der Mitarbeitenden

Was wenn sich im Coaching eine Situation ergibt, in dem das Interesse meiner Mitarbeitenden mit den Interessen unseres Unternehmens im Widerspruch steht? Wie integriere ich diesen Widerspruch so, dass ich möglichst allen Seiten gerecht werde? Eine häufige Fragestellung, die mit dem richtigen Grundansatz in der Regel gut zu lösen ist.

Blockadenlösungscoaching im Unternehmenskontext?

Kann und sollte ich Mitarbeitende die nicht motiviert sind coachen damit sich das ändert? Eine Mitarbeitende hat in Kundengespräch Angst vor Konflikten und verhält sich unsicher. Wie kann ich sie dabei unterstützen? Heikle Fragen, vor allem wenn sie von eigenen Vorgesetzten angeregt werden. Hier gilt es sich klar zu positionieren. Schon mal vorab: Mitarbeitenden ihre Blockaden zu nehmen, damit sie besser performen ist sicher kein Coachingfall für die Führungskraft. Hier kann vielleicht ein externer Coach helfen. Aber Coaching und Führung beinhalten beide eine gute Kenntnis der vorhandenen Fähigkeiten und der langfristigen Motivationslage der Mitarbeitenden. Hier kann in den beschriebenen Fällen beispielsweise gut angesetzt werden.

Erwartungsmanagement zur Coachingwirkung

„Sie waren doch in dieser Coachingausbildung, dann lösen sie doch bitte mal folgendes Problem…!“. Manchmal geht da ja. Häufig sind mit der Wirkung von Coaching aber unrealistische oder gar falsche Erwartungen verbunden. Hier gilt es möglichst frühzeitig und klar zu kommunizieren was Coaching kann und was nicht. Wenn die Coachingausbildung vom Unternehmen finanziert wird, solltet ihr schon vor der Buchung klären, was damit eventuell für Erwartungen daran geknüpft sind und diese abgleichen. Wir unterstützen euch gerne dabei!

Vertraulichkeit und Neutralität
Coach:innen sind an absolute Vertraulichkeit gebunden und sich frei von eigenen Interessen und Vorannahmen zu machen, ist die Grundlage eines jeden guten Coachings. Wie kann unter diesen Voraussetzungen Coaching als Führungskraft angewendet werden? Dies ist eine der zentralen Fragestellungen, die wir in diesem Workshop beantworten.
Unternehmensinteresse vs. Interesse der Mitarbeitenden
Was wenn sich im Coaching eine Situation ergibt, in dem das Interesse meiner Mitarbeitenden mit den Interessen unseres Unternehmens im Widerspruch steht? Wie integriere ich diesen Widerspruch so, dass ich möglichst allen Seiten gerecht werde? Eine häufige Fragestellung, die mit dem richtigen Grundansatz in der Regel gut zu lösen ist.
Blockadenlösungscoaching im Unternehmenskontext?
Kann und sollte ich Mitarbeitende die nicht motiviert sind coachen damit sich das ändert? Eine Mitarbeitende hat in Kundengespräch Angst vor Konflikten und verhält sich unsicher. Wie kann ich sie dabei unterstützen? Heikle Fragen, vor allem wenn sie von eigenen Vorgesetzten angeregt werden. Hier gilt es sich klar zu positionieren. Schon mal vorab: Mitarbeitenden ihre Blockaden zu nehmen, damit sie besser performen ist sicher kein Coachingfall für die Führungskraft. Hier kann vielleicht ein externer Coach helfen. Aber Coaching und Führung beinhalten beide eine gute Kenntnis der vorhandenen Fähigkeiten und der langfristigen Motivationslage der Mitarbeitenden. Hier kann in den beschriebenen Fällen beispielsweise gut angesetzt werden.
Erwartungsmanagement zur Coachingwirkung
„Sie waren doch in dieser Coachingausbildung, dann lösen sie doch bitte mal folgendes Problem…!“. Manchmal geht da ja. Häufig sind mit der Wirkung von Coaching aber unrealistische oder gar falsche Erwartungen verbunden. Hier gilt es möglichst frühzeitig und klar zu kommunizieren was Coaching kann und was nicht. Wenn die Coachingausbildung vom Unternehmen finanziert wird, solltet ihr schon vor der Buchung klären, was damit eventuell für Erwartungen daran geknüpft sind und diese abgleichen. Wir unterstützen euch gerne dabei!

Fragen, Wünsche oder Verbesserungs­vorschläge?

Kontaktiere uns gern per Mail, wenn du noch offene Fragen hast.
Mail sie uns